14Mit der Harley ins Gelände, aber die Pan America ist keine Option? Wie wär’s mit einem Scrambler auf Sportster -Basis?

Durchaus verständlich, wenn Freunde klassischer Harleys mit der neuen Pan America nichts anfangen können. Wen es aber dennoch hin und wieder auf Schotter­ pisten zieht, sollte vielleicht mal einen Blick auf die Scrambler-­Umbauten von Lord Drake Customs aus dem spanischen Malaga werfen.

Ob Fußrastenanlage, Fender, Sitz oder Seitendeckel – Lord Drake Customs hat für die Soulbreakers etliche Eigenbau-Parts entwickelt

Auf Basis von 883er oder 1200er Sportster­Modellen bauen die Iberer wunderbar fluffige Grobstollen-­Bikes. Geplant ist eine Kleinserie von zehn Exemplaren, die beiden hier gezeigten Maschinen sind bereits verkauft.

Harley-Davidson Sportster

Fahrwerksseitig bekommen die Soulbreaker natürlich mehr Federweg und bessere Dämpfer spendiert, die 2­in­1­Auspuff­anlage von Vance & Hines ist scrambler­ like eine Etage nach oben verlegt. Fender, Seitendeckel und Sitz sind Eigenkreationen von Lord Drake Customs.

Farblich hat der Kunde freie Wahl – nicht nur zwischen grün und rot

Die Fat­Daddy­ Räder gibt es für hinten im 18­-Zoll-­Format, vorne darf der Kunde zwischen 19 und 21 Zoll wählen.

Unzählige Optionen

Dazu kommen natürlich noch unzählige Optionen, was Lenker, Griffe, Spiegel, Fußrasten und andere Parts an­ belangt, die die Sportster zu einen amt­lichen Scrambler machen.

 

 

www.dream-machines.de