Vom Pitbull zum Old-Style-Bobber: TTS stylte vor einiger Zeit Custom Chrome Europes „Bolt On and Ride“-Dyna. Wenn es innerhalb der Twin-Cam-Modelle von Harley-Davidson ein Motorrad gab, das den Begriff „Muscle Bike“ verdient, dann war das die Fat Bob.

Retro-Style ist unter Harley-Fahrern noch immer eine gefragte Stilrichtung – egal ob Old School, Chopper oder Bobber … Retro geht immer! Dass dieses Thema auch mal anders interpretiert werden kann, zeigt dieses von TTS aufwendig in Szene gesetzte Bike.

Hartes Heck: Die Stoßdämpfer wurden durch „Rigid Struts“ ersetzt

Die verbauten Teile sind zum großen Teil Neuentwicklungen, die von TTS und CCE für die Retro-Liebhaber entworfen wurden. Damit lässt sich jeder Twin Cam optisch locker 70 bis 80 Jahre in die Vergangenheit beamen.

Harley-Davidson Fat Bob

Für viele Harley-Fans sind die E- und FL-Modelle der Jahre 1936 bis 1947 das Nonplusultra im Motorrad-Styling – und seit Jahren gibt es Zubehörteile, die Evolution- und Twin-Cam-Motoren optisch in eine Knucklehead verwandeln können.

LePera „Police“ Einzelsitz

Auch Torsten Kröner von TTS kennt diese Komponenten, was ihn aber nicht davon abhielt, für den Twin-Cam-Motor seine eigene Interpretation eines Knuckle-Covers zu entwerfen. Für den etablierten Radhersteller aus Westerkappeln ist das ein Schritt in Richtung breiteres Produktprogramm.

Zurück in die Vergangenheit

Zeitgleich und unabhängig davon entwickelte man bei Custom Chrome Europe ein Nockenwellen-Cover, das ebenfalls Anleihen an den späten Knuckleheads der 40er Jahre nimmt. Es lässt sich einfach gegen den Seriendeckel austauschen – ein schönes Stück Nostalgie-Customizing.

Edelmetall: Der silberne Grundton auf Tank und Fendern ist kein Lack, sondern echtes Blattsilber

Dass beide Komponenten im rauen Alu-Guss-Finish gefertigt sind, lässt sie umso besser zusammenpassen. Die Knuckle-Covers sind aber auch in Schwarz zu haben. Der Jammer „Tear Drop“-Luftfilter ergänzt den Look. Dass die „Knight Knuckle“ trotz der Verwendung vieler Originalkomponenten so radikal anders aussieht als die Serie, ist den Blechnern von TTS zu verdanken.

Radikaler Vintage-Look

Der „Onetonho“-Heckfender von CCE wurde aufwendig angepasst, die Federung durch Rigid Struts schlicht kaltgestellt. Selbstredend lässt sich diese Starrrahmennummer jederzeit rückgängig machen.

Kann längst nicht nur tolle Räder machen: TTS-Mann Torsten Kröner

„Natürlich rollt das Bike auf unseren hauseigenen Big-Spoke-Rädern“, erklärt Torsten Kröner. Big-Spoke-Räder sind beliebt bei vielen Customizern, denn sie schlagen eine Brücke zur Retro-Szene. Ein großes technisches Hindernis wurde von Custom Chrome Europe gelöst:
Harleys CAN-Bus-Elektrik hatte mit Zubehörschaltern bisher nichts am Hut.

Harley-Davidson Retro-Style Fat Bob

Der CCE CanioX Konverter macht dies jetzt möglich! Großen Aufwand betrieb TTS auch beim Lack. Der Rahmen ist komplett pulverbeschichtet, nach dem Grundlack gab’s auf alle Komponenten eine Lage Blattsilber! Erst danach kam das finale Lackkleid zum Auftrag. Und die Kompassrose signalisiert: Dieses Bike ist zum Entdecken gebaut: Entdecken, wie viel Fahrspaß in einer Retro-Style-Dyna liegt.

Kontakt | www.custom-chrome-europe.com